Knickrehm tritt 2020 wieder als Bürgermeister an

Ulrich Knickrehm tritt im September 2020 erneut um das Amt des Bürgermeisters in Goch an. Begleitet von langanhaltendem Beifall erklärte er sich auf einer vereinsinternen Veranstaltung des BFG bereit, sich um die Wählergunst zu bewerben und die erfolgreiche Amtsführung fortzusetzen. Eine Mitgliederversammlung, in der Ulrich Knickrehm zum Kandidaten des BFG gewählt werden soll, wurde auf November terminiert.

„Ich habe mich lange mit meiner Frau Claudia beraten. Schließlich betrifft diese Entscheidung uns beide. Claudia trägt die Entscheidung voll mit. Zudem habe ich viel Zuspruch aus dem BFG und aus der Bevölkerung erhalten, die mich in meinem Entschluss bestärkt haben,“ sagte Knickrehm. Er erhofft sich auch ein stärkeres Abschneiden des BFG bei der nächsten Kommunalwahl.

„Wir sind sehr froh, dass Uli wieder antritt,“ erklärte Udo Wennekers, der Fraktionsvorsitzende des BFG. „Ein amtserfahrener Gocher Jurist, fleißig, klug und bodenständig - in meinen Augen ist Ulrich der perfekte Kandidat für das Amt des Bürgermeisters.“ Janine Guba, die Vorsitzende des BFG ergänzte: „Uli hat in den vergangenen Jahren viel auf den Weg gebracht. Ich denke dabei z.B. an die Entwicklung des Gewerbeparks Goch-Weeze, die Bebauung von Neu-See-Land, die Senkung der Abfallgebühren, die Haushaltskonsolidierung und den Abbau der Kassenkredite. Diesen Weg möchten wir mit Uli an der Stadtspitze fortsetzen.“